Fachgruppe Angewandte Informatik Göttingen

Anwesend

Damian,Sergio, Ole, Tobi, Kevin, Asterix, Thomas, Christoph, Nils, Anna, Felix, Hauke, Marc, Laura, Shelly, Lorenz, Max, Philip, David, Nils

Eröffnung der Sitzung. Um 18.15 Uhr eröffnet Christoph die Sitzung.

Informatik Lehramt / Didaktik

Christoph schildert die Problematik, die sich aufgetan hat. Prof. Modrow ist eigentlich im Ruhestand, haelt jedoch im WiSe15/16 noch einmal das Informatikdidaktikseminar, da es keinen NachfolgerIn fuer ihn gibt. Es sind ca. 100 Studierende betroffen. Frau Strecker ist lediglich fuer die Lehramtsmasterveranstaltungen vom Kultusministerium vom Schuldienst befreit. Es muss spaetestens zum Sommersemester eine Loesung geben, da die 6C bzw. 3C Module fuer die 2-FaecherBachelor-Studierenden mit und ohne Lehramt und fuer Studierende der Wirtschaftspaedagogik Pflicht sind.

Christoph und Anna werden zeitnah mit Prof. Grabowski und Herrn Brosenne ein Gespraech fuehren, um einen Loesungsansatz zu erarbeiten. Ergebnisse werden beim naechsten Fachgruppentreffen vorgestellt.

Fluechtlingsunterricht

An die Fachgruppe wurde eine Anfrage gestellt, ob es Interessierte gibt, die in der Fluechtlingsunterkunft in Friedland an Informatik interessierte Fluechtlinge zu unterrichten. Konkret gibt es einen Fluechtling, der in seiner Heimat bereits Informatik studiert hat und nicht so gerne den Anschluss verlieren moechte.

Es besteht allgemeines Interesse. Christoph hat vor demnaechst mal dorthin zu fahren. Torsten moechte ihn gerne begleiten.

KIF

Asterix und Anna waren vom 11. bis 15. November auf der KIF 43,5 in Bonn und bringen sehr viele Eindruecke von dort mit. Es gibt eine kurze Erklaerung, was die KIF ist und Berichte aus diversen AK’s.

  • AK Erstiheft, Asterix schlaegt vor dies auch fuer die Goettinger Informatik einzufuehren
  • Anwesende Erstsemester finden die Idee gut
  • Allgemein positive Stimmung
  • Die Frage kommt auf, ob die genannten Inhalte nicht in die Studienberatung unserer OPhase gehoeren
  • Alternative Frage, ob die Informationen nicht ins Wiki gehoeren, kommt aufgetan
  • Problematik wird genannt, dass ein Erstiheft zeitaufwendig in der Erstellung ist
  • Idee wird fuer die Planung der kommenden OPhase vermerkt und zu gegebener Zeit wieder aufgenommen
  • AK Mailinglisten, diverse Ideen
  • Wir sollten die Frage klaeren, welche Mailinglisten wir wollen
  • Organisatorisch sind Mailinglisten (neue, oder alte weg) kein Problematik
  • Christoph fragt bei Gunnar nach, wie es mit Mailinglisten so aussieht.
  • diverse andere AK Berichte, werden von Anna noch im Protokoll ergaenzt.

Die naechste KIF ist die 44.0, die in Darmstadt vom 4. bis 8. Mai stattfindet. Asterix und Anna laden dazu ein. Es waere schoen, wenn wir mit mehr als 2 Leuten hinfahren.

Zulassungskommission

Es wird kurz erklaert, was die Zulassungskommission ist und wie diese arbeitet. Thomas sitzt als studentischer Vertreter in der Zulassungskommission. Marc ist sein Vertreter. Die Gespraeche werden in den naechsten 2 bis 3 Wochen alle stattfinden. Es gibt ca. 90 Bewerber von denen 30 zugelassen werden. Es wird bis zu einer Bachelornote von 2,4 zugelassen.

Studienqualitaetsmittel

Es gibt Geld aus den Studienqualitaetsmitteln. Verwendungsvorschlaege werden gesammelt:

  • leere Module fuellen
  • Compilerbau Vorlesung
  • AI (Artificial Intelligence) Vorlesung
  • Austattung der Raeume
  • Stuehle fuer die CIP-Pools (bzw. FG-Raum) Fachgruppe Informatik Seite 2/5 Sitzungsprotokoll vom 19/11/15

Fachgruppenraum

Der Fachgruppenraum ist sehr klein fuer die Anzahl Studierender, die diesen aktiv nutzen. Es war angedacht, dass wir einen groesseren Raum bekommen sollen. Durch die neue Junior-Professur und weitere Raumansprueche, die andere geltend gemacht haben, ist der Gedanke jedoch leider komplett in den Hintergrund getreten und ein Raumwechsel ist in der naechsten Zeit nicht vorgesehen.

letzte Woche

Die Keksseminarvortraege waren gut, der Stammtisch (wieder auferweckt im Zuge der Gruendung einer GI Hochschulgruppe) ebenfalls. Fachgruppentreffen / Donnerstage Die Haeufigkeit der Fachgruppentreffen im letzten Semester wird als zu niedrig angesehen, deshalb der Vorschlag fuer den Donnerstag folgende Planung aufzunehmen:

  1. Do Fachgruppentreffen
  2. Do Keksseminar und Stammtisch
  3. Do Fachgruppentreffen
  4. Do Treffen, bei dem an einer bestimmten Thematik gearbeitet wird, die beim Fachgruppentreffen spezifiziert wird.

Fuer die kommende Woche wird das Thema “Wiki” beschlossen.

Christoph reserviert den Seminarraum 0.101 fuer jeden Donnerstag von 18 bis 20 uhr fuer die Fachgruppe, da wir diesen fast jeden Donnerstag sowieso nutzen. (Update: nicht grundsätzlich möglich)

DiMa

Es gibt mal wieder mit grosser Haeufigkeit Beschwerden ueber die Vorlesung Diskrete Mathematik, die von Fr. Prof. Dr. Sheng-Shang Zhu gehalten wird (Name richtig?). Sowohl die Akustik in der Vorlesung ist sehr schlecht als auch die Zulassungskriterien sind wieder nicht durchsichtig und fragwuerdig. Es gibt die Aufgabe Mails an gmail-Adressen zu schreiben, die dann bewertet werden und zulassungsrelevant sein sollen. Dies wird als sehr zweifelhaft angesehen und es wird vermutet, dass dies nicht mit der Modulbeschreibung und der Pruefungsordnung vereinbar ist. Weitere Gespraeche sind geplant, damit sich die Situation verbessert.

Informatik I

In Informatik I muessen seit diesem Semester Pruefsummen fuer die Testate abgegeben werden, um zu viel Ausfall bei den Testatplaetzen zu vermeiden. Dies funktioniert, allerdings gibt es sehr viele Probleme mit den Pruefsummen. Haeufig stimmen die Pruefsummen der Abgabe und des Testatordners beim Testat nicht mehr ueberein. Viele Studierende, die Informatik I belegen, bechweren sich. Es wird als Loesung angegeben, dass die Pruefsumme von einem Archiv erstellt werden sollte und nicht von einem tar-stream, der auch Nutzerinformationen enthaelt. Diese Loesung muss komuniziert werden.

sIT

Die ersten Ideen und Rahmenpunkte fuer die sIT 2016 werden gesetzt.

  • Termin: 20. bis 22. Mai
  • Vorschlaege fuer Firmen und Vortraege werden gemacht und im Wiki eingetragen
  • Da die Seminarraeume im letzten Jahr sehr eng wurden, gab es den Vorschlag in einen Hoersaal der Geo zu gehen oder immer 2 Vortraege parallel anzubieten.
  • Letzteres wurde als nicht so optimal befunden

Schließung der Sitzung. Um 18.15 + DAUER Uhr schließt Christoph die Sitzung.